Datum

16 - 17 Dez 2023
Abgelaufen!

Traditioneller Adventsmarkt mit Musik und Familienprogramm im Mueßer Museumsdorf

Am 3. Adventswochenende nimmt das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß Besucher des Kunsthandwerkermarkts wintersonnenWERKE wieder mit auf eine stimmungsvolle Zeitreise.

Am Samstag, den 16. Dezember von 11 bis 19 Uhr sowie Sonntag, den 17. Dezember von 10 bis 17 Uhr präsentieren Künstlerinnen und Kunsthandwerker der Region handgefertigte Einzelstücke und besondere Geschenkideen. Bauernhäuser und Scheunen sind zauberhaft illuminiert. Besucher können plattdeutsche Geschichten und Lieder, einen Märchenvorleser, einen fahrenden Musikanten, originelle Swing-Musik, fleißige Spinnerinnen am Spinnrad, einen kraftvollen Museumsschmied und Historiendarsteller anno 1900 erleben.

Wer kurz vor Weihnachten noch eine erlesene und originelle Geschenkidee für seine Lieben sucht, bekommt auf dem traditionellen Kunsthandwerkermarkt vielfältige Anregungen: von hochwertigen Textilien über kreative Taschen bis zu filigranem Schmuck, sowie Artikeln aus Papier, Leder, Glas, Silber, Wolle, Korbgeflecht und vielem mehr, ist vieles dabei. Am Museumsstand können selbstgemachte Marmeladen, Walnussöl und Apfelsaft aus hauseigener Ernte erworben werden.

Auf dem Hof verführen kulinarische Düfte zu süßen Crêpes, heißen Würsten und Glühwein. Feinschmecker Fritz Hock verwöhnt im Museumscafé die Gäste mit ausgewählten Speisen und Getränken. Zum Schnuppern, Naschen und Klönen regen die Darsteller der Gemeinschaft „Zeitreise Mueß 1900“ in der Küche der Büdnerei an. Sie kochen und backen Leckereien nach Uromas Rezepten.

In der Schmiede feuert Heiko Holz die Esse an und bearbeitet mit geschicktem Hammerschlag das Eisen. Die Spinnerinnen des Klöndör-Vereins zeigen in den Räumen des Kindermuseums in der Schulscheune das Kardieren von Wolle und demonstrieren das Spinnen am Spinnrad.

In die warme Stube der Museums-Schänke lockt ein abwechslungsreiches Familienprogramm. Adelheid Spörke, Peter Wendt und Wilfried Rachow vom Klöndör e.V. tragen Lieder und Geschichten in Hoch- und Niederdeutsch vor. Volker Zorr liest Weihnachtsgeschichten aus alten Kinderbüchern. Musikforscher und Musikant Ralf Gehler spielt und singt traditionelle Weihnachtslieder zum Mitsingen. Auch Familie Huhn aus Mueß bietet ein kleines Repertoire an Weihnachtsliedern. In der Bastelstube der Schänke finden Kinder besondere Anregungen zum Fertigen von weihnachtlichen Lichthäusern mit Brit Bellmann.

Die Schweriner Band Mary Jane & The Baltic Sweet Jazz Orchestra unterhält das Publikum an verschiedenen Schauplätzen des weitläufigen Museumsgeländes. Und wenn es dämmert, erleuchten Lichter das Markttreiben und sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Mit 2 EURO Eintritt ab einer Körpergröße von 1,40 Metern nehmen Besucher mit ihrer nummerierten Eintrittskarte an einer Tombola teil. Zu gewinnen gibt es attraktive Unikate der Kunsthandwerker und so manchen Überraschungspreis vom Mueßer Freilichtmuseum.

 

Foto: Volker Jahnke

Text: Fred-Ingo Pahl